Eicherscheid hat eine sehr lebendige und wechelhafte Geschichte. Die Chronik auf diesen Websides unterstreicht dies sehr deutlich. Über die lange Zeit finden Sie in der Chronik viele Hinweise zu Einwohnern, Gewerbe, Beschäftigung etc.. Wir haben diese Zahlen in der nachfolgenden Tabelle zusammen gefaßt und mit weiteren Zahlen und Fakten unterschiedlicher Quellen ergänzt.

Wir wissen, dass diese Zusammenfassung lange nicht komplett ist, glauben aber, dass diese Tabelle trotzdem schon heute hinsichtlich der Entwicklung unseres Ortes sehr aussagefähig ist. Im Laufe der nächsten Monate und Jahre wollen wir - auch mit Ihrer Unterstützung - diese Tabelle weiter vervollständigen und ergänzen. Über Ihre Rückmeldungen und Ergänzungen würden wir uns sehr freuen.

Eicherscheid heute:

Geographie/Koordinaten: Breitengrad 50°34'48.00"N

                                          Längengrad 6°18'00.00"O

                                          555 m über NN (Om Schedt)

Polit. Zugehörigkeit/Lage: Gemeinde Simmerath, StädteregionAachen, Bundesland NRW/BRD- gelegen in der

                                            Nordeifel, ca. 30 km süd-östlich von Aachen.

Daten (Stand 01/2010): 1281 Einw., (2012 > 1300 Ew), Gesamtfläche 855 ha, Siedlungsfläche 93 ha, Ackerfläche 28 ha,

                                         Grünland 527 ha und Wald 207 ha.

                                         Erwerbstätige ca. 550 incl. Nebenerwerb davon ca. 430 Auspendler und 50 Einpendler;

                                         Arbeitsplätze  in E'scheid ca. 170 incl. Nebenerwerb

                                     

Besonderheiten: Vereine -> Eicherscheid zählt 20 Vereine und Arbeitskreis; > 2400 Mitglieder zählen die einzelnen

                                             Vereine und AK's

                            Natur   -> "Heckenlandschaft von landesweiter Bedeutung" (77 Hausschutzhecken und 108 km

                                              Feldflurhecken)

 

      Jahr      Einwohner         Sonstige Daten u. Fakten Vermerke/Quellen
  1420 20 ca.   Neusiedlung der Fronrather in Eicherscheid
  1470 90 ca.   s. Chronik Protokoll Hens uff Taelscheit v. 1550
  1550 200 ca. ca. 40 Feuerstellen s. Chronik Hens uff Taelscheit
  1600      
  1685      
  1755 440 ca.    
  1750      
  1780      
  1800 618 1807 -> 100 Häuser siehe Chronik - Durchn.-Alter 30 Jahre
  1802   110 Häuser im Ort lt. Tranchot-Karte
  1825 828    
  1830 832    
  1849 903    
  1852 920    
  1862 917   Adressbuch Rheinprovinz/S'rath 400 Ew.! Imgenbroich 1034 Ew.
  1867 863    
  1871 850    
  1875 845    
  1890 806    
  1896 830   alle katholisch - Konzen 796 Einw. 
  1900 723   s. Chronik - Durchschn.-Alter 40 J.
  1905 733  incl. Hammer 145 lfd. Haus-Nr. -> Aufz. Josef Förster 
  1914     Beginn 1. Weltkrieg -  35 Pferde und 930 Rindvieh im Ort gezählt
  1918     Ende 1. Weltkrieg - 35 tote Soldaten, davon 9 v. Hammer
  1931 809 davon Hammer 125  
  1933 832   Viehzählung:53 Pferde, 924 Rindvieh, 16 Ziegen, 322 Schweine, 0 Schafe
  1939 912   Beginn 2. Weltkrieg
  1945 ca. 600 im August Ende 2. Weltkrieg - 57 verm. o. tote Soldaten (15 in  Hammer ); 12 Ziviltote - ca. 50 Häuser zerst.;
  1946 809    
  1950 888 davon Hammer 125 Ew. u. Am Ger. 24 Ew. 96 % katholisch - 178 Wohnungen- 207 ha Forst - 76.000 Kwh Einsp. v. Kreis-E-Werk Monsch.
  1954 850   Baulandpreis ca. € 2,50 je m² - Durchschn.-Alter 62 J. 
  1972 881    ab 01.01.72 kom. Neugliederung zur Gem. Simmerath
  1976 909    
  1981 995    Hammer: 301 Ew.
  1990 1132   Baulandpreis ca. € 17,50 je m² 
  1995 1212   Baulandpreis ca. € 25,00 je m²
  2000 1283    
  2005 1290   Baulandpreis ca. € 70,- je m²
  2010 1302    
  2012  1320     
   2014      Eicherscheid hat 335 Wohngebäude, gezählt von Helmut Förster (Penny)
         
         

 

In den Einwohnerzahlen sind, so kann man aus vielen Dokumenten ersehen, ab 1816 mit der Gründung der Bürgermeisterei Eicherscheid bis zur kommunalen Neugliederung zum 01.01.1972 die Einwohner von Hammer und der "Eicherscheider Teil" von " Am Gericht" eingeschlossen. Separate Ausweisungen gibt es nur in wenigen Jahren.

Die vorliegende Statistik wirft natürlich einige Fragen auf, so z. B., warum ging die Einwohnerzahl von 1862 bis 1900, also innerhalb von 38 Jahren, um annäherend 200 Ew. zurück? Krankheiten, Wegzüge o.a.?). Hierzu wollen wir in unseren weiteren Gesprächen Klarheit finden.

Die wirtschaftliche Entwicklung Eicherscheids wollen wir separat im Laufe der Jahre 2014-15 darstellen.     

 

Quellen: Chronik vom AK Geschicht, Jahrbücher Monschauer Land, Der Landkreis Monschau v. 1958, Europ. ARGE Landesentw. und Dorferneuerung 2010, eigene Recherchen.

                                                     07.01.2013 - Ludwig Siebertz