Die Motorisierung in Eicherscheid begann um 1930 und ging einher mit der Motorisierung einer breiteren Öffentlichkeit in den Städten und Dörfern des Landes. Die Fahrzeuge wurden zum größten Teil in Eigenregie hergerichtet bzw. umgebaut und waren "Meisterwerke" der damaligen Technik. Diese Fahrzeuge wurden teilweise in damaliger Zeit in der Bauwirtschaft aber insbesondere in der Landwirtschaft als enorme Hilfe eingesetzt. Zeitzeugen berichten auch immer wieder von Personentransporten zu auswärtigen Fussballspielen u.ä..

  • LKW´s

      Um 1927 Heinrich Küpper (Stoll/Hary))

Um 1936 Gebr. Linzenich

Um 1937 Karl Heck (Abels)

 

PKW´s (1935 - 1938)

Gebr. Linzenich

Heinrich Hilgers

Heinrich Küpper (Stoll)

Edmund Röhrlich

 

  • Umbau PKW´s zu Treckern (Ab 1938)

Als Trecker wurden alte PKW´s umgebaut; beliebt waren Zwei-Sitzer. Hinter dem vorhandenen Getriebe wurde ein zweites Getriebe montiert; dadurch wurde die PS-Leistung verdoppelt, aber nachteilig hierbei war die Halbierung der Geschwindigkeit. 

Leonard Wynands                                                Opel

Alfred Kaulard (Hörmsches)                                  Hanomag

Josef Carl (Hammer Jüppche)                              Hanomag

Gerard Kaulard (Henderesmattes Jeredche)       Opel

Edmund Röhrlich (Mechelareds)                          Opel

Bruno Hermes (Zeje)                                           Ford

Josef Hammerschmidt (Hammerschmötts)           Hanomag

Heinrich Küpper (Stoll/Hary)                                  Adler

Ewald Hoch (Meartschescrines)                              Hanomag

Heinrich Küpper (Küppertsches)                            Opel

Heinrich Kaulard (Uhmäschich)                             Wanderer

Hermann Kaulard (Uhmäschich)                            Wanderer

August Dardenne                                                 Opel P4

 

Den ersten Original-Traktor in Eicherscheid, und zwar einen 8-PS-starken Deutz, besaß Karl Hermanns (Männches Karlche) um 1938.

 

  • Fahrbare Brennholzsägen um 1935

Karl Heck (Abels Karlche)

Ewald Hoch (Meartschescrines)

Eduard Hoch (Hoche) nach dem Kriege

 

                                     05.11.2012 Ludwig Siebertz - Quelle: Aufzeichnungen von Benno Küpper