Die Pest wütete als Folge des 30-jährigen Krieges von 1618 - 1648 auch im Monschauer Land und somit auch in Eicherscheid. Der Konzener Geschichtsforscher, Hans Stönröx, hat in seiner Zeit herausgefunden, dass 1640/41 in Eicherscheid 20 Häuser "leddig" (Escher Platt "löddig") - also leer - standen, weil die Bewohner an der Pest verstorben sind.
                                                                         Kurt Förster - Quelle: Aufzeichnungen Hans Steinröx