Am 10./11.02.2014 wurden auf Antrag unseres Arbeitskreises die geomagnetischen Untersuchungen auf den Wiesen am Mergenbuir/Nähe Am Gericht durchgeführt. Über 2 Tage - ausgeführt von der Fa. P-H Röhll NRW GmbH, Düren - hat diese Bodenradar-Kontrolle gedauert, wobei das Equipment schon sehr hoch technisiert war.

Einem ersten Statement von dem ausführenden Mitarbeiter der Fa. Röhll war zu entnehmen, dass er zunächst keine außergewöhnlichen Veränderungen (Steinansammlungen etc.) in den Böden festgestellt hätte, allerdings würden die Archäologen der Kampfmittelbeseitigung Rheinland sich die aufgenommenen unzähligen Aufzeichnungen noch näher anschauen. Dies würde noch etwas dauern. Immerhin wurden über 8 Hektar Wiese abgefahren.

Das endgültige Statement erwarten wir in einigen Wochen. 

                   06.03.2014   Ludwig Siebertz