• Jan.- Maria und Oswald Küpper geben ihre Gststätte (Lennertsches) auf und verpachten sie an Ria und Helmut Förster.
  • März- Eicherscheid stellt sich dar als das „Dorf der Ringe“. Die Klärgrubensanierung wird an fast den meisten Häusern realisiert.; unzählige Betonringe „verzieren“ die Vorgärten der Häuser.
  • März- Schließung der Gaststätte Hilgers/Röder.
  • 30.04.- Ernst Schneider wird als Pfarrer von Eicherscheid und Hammer eingeführt. Er ist gleichzeitig in der Frauenseelsorge im Bistum AC tätig.
  • Mai- Renovierung des Pfarrhauses.
  • Hans-Willi Schophoven ist 2-facher Kreismeister im Pony- und Großpferde-Zweispännerfahren.
  • Juni- Kirche Hammer wird nach Renovierung feierlich wieder eröffnet.
  • Juli- Im Landeswettbewerb „Unser Dorf…“ gewinnt Eicherscheid eine Silbermedaille.
  • August- 25 Jahre Kreissparkasse Eicherscheid.
  • 50. Heimbach-Wallfahrt als Dank für die Rückkehr aus der Evakuierung nach dem 2. Weltkrieg.
  • Sept.- Michael Förster wird Deutscher-Amateur-Vizemeister in der Achtelliter-Klasse im Moto-Cross-Rennsport.
  • Nov.- Buchvorstellung des Eifelvereins „Eicherscheid – Ein Eifeldorf erinnert sich“
Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am:
Anzahl Aufrufe:
27 Mal
Menü