• 06.02.- Der langjährige Eicherscheider Ortsvorsteher (von 1984 – 2004) und Gemeinderatsmitglied von 1979 – 2009 (30 Jahre!!) Josef Heinen stirbt im Alter von 73 Jahren nach längerer schwerer Krankheit. Er war eine prägende Persönlichkeit in der jüngsten Eicherscheider Vergangenheit.
  • März- Das 1830 erbaute und 2012 vom Eicherscheider Dipl.-Ing., Wilfried Huppertz, gekaufte Pfarrhaus ist in ein Ferienhaus umgebaut worden. Das Pfarrhaus stand seit dem Tod unseres letzten Pfarrers Ernst Schneider leer.
  • Juni- Die bereits 1896 gegründete Eicherscheider Konsumgenossenschaft (heute „Nahkauf“) steckt mal wieder in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Die Läden in Eicherscheid, Rollesbroich und Rott mußten im Gesamten in 2013 einen Umsatzrückgang hinnehmen. 2013 war das Gesamtergebnis „rot“.
  • 14.06.- Nach einem Relegationsspiel gegen Münsterbusch bleibt die 2. Fussballmannschaft der Germania in der neu formierten  Aachener B-Liga.
  • 12.-14.07.- Der Musikverein „Eifelklänge“ feiert sein 160-jähriges Bestehen, verbunden mit dem Musikfest der StädteRegion Aachen und 17 teilnehmenden Vereinen. Bei strahlendem Sommerwetter war die Resonanz beim 2. großen Musikmarathon, Jubiläumsabend sowie Festzug mit Gesamtspiel sehr gut.
  • 23.07.- Zum 12. mal organisiert Irene Nießen federführend zusammen mit Otto Jungblut vom Pfarrgemeinderat und anderen aus dem Kirchenumfeld eine Jahresfahrt für die Eicherscheider Senioren, diesjährig zum Andernacher Kaltwassergeysir. Große Resonanz mit fast 50 Teiln.!
  • 25.07.- Marcel Wagner nimmt an den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der U 18 in Rostock teil.
  • 03.-05.08.- Großkirmes in Eicherscheid, organisiert vom TPK; erstmals wird die Kirmes um den Freitag für das Aufstellen des Kirmesbaumes – natürlich mit Musik – erweitert.
  • 09.-11.08.- NRW-Fahrmeisterschaften (1, 2 und 4 Spänner) des RuFV in Eicherscheid mit rund 100 Gespannen sowie einem Kaltblutrenn-Festival; große Resonanz bei Aktiven, Zuschauern, Presse, Rundfunk und Fernsehen.
  • Aug.- Gründung einer für Simmerath neuen Schulform, und zwar der „Sekundarschule Nordeifel“ mit 2 Standorten in Simmerath und Hürtgenwald-Kleinau; zum Start sind ca. 140 Schüler gemeldet, davon auch viele aus Eicherscheid.
  • 30.08.-01.09.- DM und EM im Seifenkistenrennen in Eicherscheid; Ausrichter die Germania. Maurice  Förster wurde in seiner Klasse Europameister. Roman Lutterbach und Niclas Nießen belegten ebenfalls gute Platzierungen in ihren Klassen. Annäherend 1000 Besucher!
  • Okt.- Im Rahmen der jährlichen Überprüfungen der Städteregion/Untere Landschaftsbehörde wurde auch die als Naturdenkmal engetragene über 400 Jahre alte Eicherscheider Sommer-Linde vor der Kirche einer intensiven „gesundheitlichen“ Visitation unterzogen. Befund: „kerngesund“
  • Nov.- Auf Vorschlag des Ortskartells wird Dieter Käfer Eicherscheids diesjähriger Ehrenamtsträger der Gemeinde Simmerath. Er ist seit 33 Jahren im Vorstand des RuFV aktiv und betreut hier wöchentlich 30-40 Kinder beim Voltigieren. Seit 38 Jahren leitet er die Geschicke des über den Ort sehr bekannten Kaninchenzuchtvereins, damit nicht genug: Seit 33 Jahren zieht er jährlich im November als St. Martin hoch zu Ross durch Eicherscheid. Weiter wurden aus Eicherscheid viele erfolgreiche Sportler-/innen (Langlauf, Fussball, Kaninchenzucht, Tanzen, Seifenkistenrennen) für besondere Leistungen geehrt.
  •  09./10.11.- Wahlen nach Neustrukturierung der „Pfarrräte“ in den Kirchengemeinden. Bisherige Vertretung der Kirchengemeinde war der Pfarrgemeinderat; zukünftige Orga: Neu der „Rat der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG-Rat) und wie bisher, nur mit neuem Namen der „Pfarreirat“ (früher Pfarrgemeinderat).
  • 16./17.11.- Neuformierung einer Theatergruppe, initiiert aus den Reihen der Landfrauen. Damit wird eine alte Eicherscheider Tradition fortgesetzt. Aufgrund der großen Resonanz der Komödie „Prassel auf dem Prosselhof“ wurden aus geplanten 2 Vorführungen in der Tenne insgesamt 4. Bereits 1925 etablierte sich erfolgreich eine Theatergruppe „Volksspielvereinigung“; gleich nach dem 2. Weltkrieg 1945 bis Anf. der 60-er Jahre spielte die Theatergruppe unter neuem Namen „Lachende Herzen“ im Saale Förster auch sehr erfolgreich und stets vor vollem Hause.
  • Dez.- Das 2011 vom Förderverein der FFw eigentumsrechtlich von der Gemeinde erworbene Feuerwehrgerätehaus ist von den Mitgliedern in 2013 in größerem Umfang umgebaut worden.
  • Resümee Wetter: Anf. des Jahres bis weit in den Mai z.T frostig und kalt; der Sommer war durchwachsen, mal naß mal sehr sonnig. Der Herbst bis in den Dez. waren recht mild mit z. T. sonnigen Tagen; nur vereinzelt etwas frostig.
Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am:
Anzahl Aufrufe:
35 Mal
Menü